Suche
  • wahlkampf5

Miete frisst Löhne auf? - Mietendeckel jetzt!

Kundgebung am 16. September 2021 um 17:30 Uhr in Steilshoop


Die Mieten explodieren in vielen Städten – so auch im Hamburger Bezirk Wandsbek. Menschen müssen ihre Nachbarschaften verlassen, weil sie die Miete nicht mehr bezahlen können. Andere sitzen in zu kleinen Wohnungen fest, weil sie keine andere bezahlbare Wohnung finden. Wer die Luxuspreise der Immobilienkonzerne nicht bezahlen kann, hat einen längeren Weg zur Arbeit und muss weiter pendeln.


Die Löhne steigen nicht so wie die Mieten. Die Formel heißt: Miete frisst Zeit und Löhne auf. Gleichzeitig sind Immobilien zu Spekulationsobjekten für diejenigen geworden, die nicht mehr wissen, wohin mit ihrem vielen Geld. Damit muss jetzt Schluss sein! Wir brauchen einen bundesweiten Mietendeckel, denn Wohnen ist ein Grundrecht, kein Spekulationsobjekt. Wie das gelingen kann, diskutieren wir unter anderem mit:


Johan Graßhoff, Bundestagsdirektkandidat: "Viele Menschen sind durch die hohen Mieten in ihrer Existenz bedroht. Ein Mietendeckel ist ein erster Schritt um diese zerstörerische Entwicklung zu bremsen. Als Straßensozialarbeiter für Obdachlose Menschen weiß ich, dass die Frage „Wohnst du noch, oder lebst du schon auf der Straße“ tatsächlich bittere Realität ist.“


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen