Suche
  • wahlkampf5

Luftbrücke - Jetzt - Solidarität mit der afghanischen Bevölkerung

Für die Menschen in #Afghanistan zählt gerade jede Minute.

Der Hamburger Senat muss jetzt seine Aufnahmebereitschaft erklären & alles in seinen Möglichkeiten liegende tun, um auf die Bundesregierung einzuwirken, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und die bedrohten Menschen zu evakuieren. Zwanzig Jahre NATO-Militäreinsatz in Afghanistan haben ein Desaster hinterlassen. Seit dem fluchtartigen Rückzug der Bundeswehr und der anderen westlichen Armeen sind die Taliban und mit ihnen Terror und Unterdrückung auf dem Vormarsch. Kinder und Frauen werden vergewaltigt, zwangsrekrutiert oder als Geiseln genommen. Männer werden getötet. Dörfer werden geleert. Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen sind an der Tagesordnung.


Folgende Forderungen sind jetzt dringend umzusetzen:

• die Abschiebungen nach Afghanistan nicht nur für 3 Monate auszusetzen, sondern dauerhaft zu stoppen

• allen in Deutschland lebenden Afghan*innen ein sicheres und dauerhaftes Bleiberecht zu gewähren

• Menschen aus Afghanistan, die auf ihrer Flucht in den griechischen Lagern oder in der Türkei festsitzen, nach Deutschland einreisen zu lassen

• sowie allen Menschen in Afghanistan, denen bei einer Machtübernahme der Taliban Tod und Verfolgung droht, sichere Fluchtwege zu eröffnen. Das betrifft nicht nur die ehemaligen Mitarbeiter*innen der Bundeswehr und ihre Angehörigen, sondern ebenso Aktivist*innen der Zivilgesellschaft, engagierte Frauen*, politische Gegner*innen der Taliban usw.


Kundgebung

In Hamburg findet am 22.8 eine Kundgebung um 17 Uhr auf dem Jungfernstieg statt. Solidarität mit der afghanischen Bevölkerung!


23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen